Tagung Bedarf an Naturgips in Deutschland
Am 27.11.2020 laden wir zu einem transparenten Diskussionsprozess über die Notwendigkeit, Machbarkeit und Umweltverträglichkeit der Gipsgewinnung ein
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFeste
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!
Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative gestartet

150 NGOs fordern die EU auf, die Unterstützung für neue Wasserkraftwerke einzustellen

medium ww25300 1Nach dem Weltfischmigrationstag haben sich 150 NGOs zusammengeschlossen, um die EU-Institutionen aufzufordern, die öffentliche Finanzierung neuer Wasserkraftprojekte in Europa einzustellen. Der Bau von mehr Wasserkraft steht im Widerspruch zu den Biodiversitätszielen des Europäischen Grünen Deals, da neue Kraftwerke nur einen geringen Beitrag zur Energiewende leisten würden, gewichtet mit den Umweltschäden, die sie verursachen. Die NGOs fordern, dass öffentliche Investitionen in die Modernisierung bestehender Anlagen, in Energieeffizienzmaßnahmen und in weniger belastende erneuerbare Energiealternativen wie Wind- und Sonnenenergie umgelenkt werden.

Die Mobilisierung durch die NGOs erfolgt einige Monate, nachdem neue Analysen ergeben haben, dass 93% der europäischen Süßwasser-Zugfische seit 1970 verloren gegangen sind, was teilweise auf die Wasserkraft zurückzuführen ist. Zwar gelten 91% der bestehenden und geplanten Anlagen in Europa als "klein" - d.h. sie haben eine Kapazität von weniger als 10MW - und tragen wenig zum Energiemix bei, aber ihre Umweltauswirkungen sind dramatisch. Wenn diese Anlagen gebaut werden, werden sie die letzten frei fliessenden Flüsse Europas zerstören und die zunehmend empfindlichen Süsswasser-Ökosysteme weiter verschlechtern.

Das Manifest fordert:

  • Ein Ende der EU-Subventionierung neuer Wasserkraftwerke aller Größenordnungen, auch über die Regionalpolitik und Fonds für Projekte von gemeinsamem Interesse.
  • Ein Ende der Finanzierung aller neuen Wasserkraftwerke in Europa durch die Europäische Investitionsbank und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung.
  • Alle neuen Wasserkraftwerke sollen von der Liste der erneuerbaren Energien, die für staatliche Beihilfen in Frage kommen, ausgeschlossen werden.
  • Öffentliche Finanzmittel für neue Wasserkraftwerke sollen für ökologische Sanierungen, Staudammentfernungsprojekte, insbesondere dort, wo die Dämme inzwischen veraltet sind, und für andere erneuerbare Energien wie Wind- und Sonnenenergie umgewidmet werden.

Download Manifest (engl.)

Termine

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Themen & Projekte Wasser GRÜNE LIGA renaturiert Feldsoll in Oberhavel