Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
#MenschenrechtvorBergrecht
Online-Petition für ein besseres Bergrecht
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Innovativer Fabrikumbau Neustadt/Spree wird zum Insidertipp in der Bauszene

230920 spinnerei bauprojekt klDer Umbau des alten Fabrikgebäudes einer ehemaligen Holzwollspinnerei am Rande von Neustadt/Spree (Landkreis Bautzen) geht voran. Davon konnten sich die Mitglieder des Bundessprecherrates der Grünen Liga bei ihrer September-Sitzung überzeugen. Das Gebäude soll zu einem offenen Umweltbildungs- und Begegnungszentrum werden, und das schon während der Bauphase: „Wir haben unsere Baustelle als Mit-Mach-Projekt konzipiert.“ berichtet Projektleiter Adrian Rinnert. „Bei uns ist Experimentieren mit alternativen Baustoffen und Handwerkstechniken ausdrücklich erwünscht. Deshalb wird die Spinnerei in der Bauszene inzwischen als Insidertipp gehandelt.“

So nutzte in diesem Sommer das „Bausyndikat“ die Spinnerei als Bildungsbaustelle. Dieses selbstorganisierte Format ermöglicht interessierten Menschen, vielfältige Handwerkstechniken zu erlernen. Auch immer mehr wandernde Handwerker und Handwerkerinnen machen hier einen Halt auf ihrer „Walz“. „Bei uns kann man nicht nur mit Lehm experimentieren und alte Techniken wieder erlernen, sondern auch die Wiederverwertung von Materialen steht bei uns hoch im Kurs. Innovativ bedeutet bei uns nicht mehr High-Tech, sondern Rückbesinnung auf vergessene Erfahrungen, gepaart mit kreativem Erfindungsgeist. Die möglichst direkte Wiederverwertung von Materialien ist uns sehr wichtig, wenn es um nachhaltiges Bauen geht“, erläutert Rinnert. Das Vorhaben überzeugte sogar das Bundesumweltministerium, von dem der Umbau seit 2022 mit einem niedrigen sechsstelligen Betrag gefördert wird.

Wegen der vorrangigen Verwendung gebrauchter Materialien sieht Rinnert auch die allerorts bekannten Kostensteigerungen für Baustoffe gelassen: „In einer kompletten Etage der Fabrik, die ungeheizt bleiben wird, konnten wir Fenster einbauen, die sonst entsorgt worden wären. Die Besitzer hatten uns darüber informiert und freuten sich, dass wir die Fenster und Rahmen für eine Wiederverwendung abholten.“ erläuterte Rinnert.

Das ostdeutsche Umweltnetzwerk Grüne Liga hat erstmals seine Bundessprechertagung auf dem Areal der Spinnerei abgehalten. „Wenn wir Klima- und Ressourcenschutz ernst nehmen, ist ein anderer Umgang mit dem Bauen absolut überfällig. Projekte wie in der Spinnerei helfen dabei, kurze Stoffkreisläufe und ganzheitliche Energieeffizienz wieder ins Bewusstsein zu rücken.“, sagt der Bundesvorsitzende der Grünen Liga René Schuster anerkennend.

Zum Projekt "Eine Veranstaltungsfabrik für die Lausitz"

(Foto: ideengrün | Markus Pichlmaier)

Termine

Ein Einblick in die Gewässerkartierung am Beispiel der Erpe
24 April 2024
13:30 - 16:00
Von Tesla lernen? Planung zwischen Beschleunigung und Beteiligung – Konferenz
24 April 2024
14:00 - 17:00
RepairCafe Tharandt
24 April 2024
17:00 - 19:00
Ökomarkt am Kollwitzplatz
25 April 2024
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig