Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Ergebnisse des Netzwerks Treffen Lebendige Seen Deutschland, der Seenfachtagung 2023 und der Gründung des Wassernetzes Berlin (18.-20.01.2023)

18.01.15_GNF_Logo_RGB-2.jpgNLSD_Logo-3.jpgLogoStiftungLivingRivers-6.png

GL-Logo-2.png

 

 

 


Zwischen dem 18. und 20. Januar 2023 fanden das Jahrestreffen des Netzwerks Lebendige Seen Deutschland und die Seenfachtagung in Berlin statt, die aufgrund der Pandemie seit einigen Jahren nicht mehr stattgefunden hatten.

 

Die Stiftung Living RiversGlobal Nature Fund (GNF), die GRÜNE LIGA und Lebendige Seen Deutschland freuten sich, dass sie über 120 Teilnehmer an drei Tagen zusammenbringen konnten. 

 

Weiterlesen ...

Mehr als 100 Nichtregierungsorganisationen fordern die EU-Verhandlungsführer auf, Europas Flüsse in der überarbeiteten Richtlinie für erneuerbare Energien vor dem Ausbau der Wasserkraft zu schützen: Offener Brief

Hydropower_Plants_pic.jpg

Offener Brief: Es ist unverantwortlich, auf neue Wasserkraft zu setzen, um den Einsatz erneuerbarer Energien in Europa zu beschleunigen.

 

Das EEB (Europäisches Umweltbüro), Bird Life International, die EEA (European Anglers Alliance), Wetlands International und WWF haben am Montag, den 6. Februar 2023, einen offenen Brief veröffentlicht, in dem sie mehr Vorschriften für die Entwicklung der Wasserkraft fordern. Der offene Brief wurde von mehr als 100 NGOs aus ganz Europa unterzeichnet.

 

Wir fordern unter anderem:

  • Mindestens die Beibehaltung des vom Europäischen Parlament vorgeschlagenen neuen Artikels 29b über Nachhaltigkeitskriterien für Wasserkraft (RED III), da dieser anerkennt, dass Wasserkraft direkte Auswirkungen auf Süßwasserökosysteme hat, die gemildert werden müssen.
  • Die Mitgliedstaaten aufzufordern, neue Wasserkraftwerke aus den Zielgebieten auszuschließen (RED IV), da die allgemeine Ausrichtung des Rates vom 21. Dezember zu REPowerEU, die den Mitgliedstaaten nur die Möglichkeit gibt, neue Wasserkraftwerke aus den Zielgebieten auszuschließen, nicht weit genug geht.

    Lesen Sie den gesamten offenen Brief der europäischen NGOs hier (auf Englisch): Offener Brief: Auf neue Wasserkraft zu setzen, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Europa zu beschleunigen, ist unverantwortlich.

Weiterlesen ...

1. Main Flussfilmfest (14.-26.03.2023)

 

MainFlussFilmFest.png

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2023 soll zum allerersten Mal ein Fluss-Film-Fest am Main stattfinden. Und zwar nicht nur in einer Stadt sondern in mehreren Kinos am Flusslauf entlang von der Quelle bis zur Mündung. So wird deutlich, dass der Main über 500 km die Menschen miteinander ver­bindet und in unserer gemeinsamen Verantwortung liegt.


Das 1. Main FlussFilmFest wird im März 2023 vom Flussparadies Franken e.V. und dem Netzwerk Main in Kooperation mit der Stiftung Living Rivers und weiteren Partnern veranstaltet. Es wird vom Bayerischen Staats­ministerium der Finanzen und für Heimat gefördert. Die Eröffnung findet am 14. März, dem Internationalen Aktionstag gegen Staudämme und für Flüsse, Wasser und Leben (Weltstaudammtag) in Bayreuth statt. Den Abschluss soll am 26. März eine Matinee in Frankfurt am Main bilden. Gezeigt wird eine internationale Auswahl von Umwelt- und Outdoor-Kurzfilmen.

 

Den Trailer des Main Flussfilmfest 2023 ist hier zu sehen: https://www.living-rivers.eu/de/veranstaltungen/1-main-flussfilmfest-im-mrz-2023

 

 

Die Termine:                                                                     

  • Dienstag, 14. März im franz & gloria– Bayreuth
  • Mittwoch, 15. März in der Neuen Filmbühne– Lichtenfels
  • Freitag, 17. März im Odeon/Lichtspiel– Bamberg
  • Freitag, 17. März im Roxy– Kitzingen
  • Samstag, 18. März im Central im Bürgerbräu– Würzburg
  • Samstag, 18. März im Film-Photo-Ton Museum Huttenschloss - Gemünden a.Main
  • Sonntag, 19. März im Capitol Kino– Zeil a. Main
  • Sonntag, 19. März im KuK – Kino & Kneipe– Schweinfurt
  • Sonntag, 19. März im Burg-Lichtspiele - Karlstadt
  • Montag, 20. März im Capitol Kino– Zeil a. Main
  • Donnerstag, 23. März im Movie im Luitpoldhaus– Marktheidenfeld
  • Donnerstag, 23. März im Filmklubb– Offenbach
  • Donnerstag, 23. März im Schloß-Theater - Miltenberg
  • Samstag, 25. März im Casino Filmtheater– Aschaffenburg
  • Sonntag, 26. März im Harmonie– Frankfurt a. Main 

Feiern wir freie Flüsse, sauberes Wasser und Süßwasserleben! Mehr zu den Programmen und Orten demnächst auf : https://www.riverfilmfest.eu und www.mainflussfilmfest.de

und: https://www.facebook.com/Maininitiative/         
sowie: https://www.instagram.com/netzwerk.main/?hl=de 

Die Vorankündigung des FilmFestMains ist unter diesem Link zu finden: www.grueneliga.de/images/Wasser/VorankndigungFilmFestMain_220919.pdf 

 

Werden Sie Flussbefreier:in - WWF Wettbewerb

Werbe-Banner.jpg

Unsere Flüsse sind krank! Sie sind eingedeicht, kanalisiert, aufgestaut und ausgeleitet – und können so ihre ökologischen Funktionen nicht mehr erfüllen.

Den bedenklichen Zustand der Flüsse verantworten unter anderem unzählige Barrieren, die den Transport von Nährstoffen und von „Flussbaumaterial“ verhindern und lebenswichtige Wanderbewegungen vieler Organismen unterbrechen. Viele dieser Blockaden sind Jahrzehnte alt und werden längst nicht mehr genutzt. Mit Ihnen gemeinsam wollen wir diese unnötigen Barrieren entfernen und den Flüssen das charakteristische freie Fließen wieder ermöglichen.

Der Wettbewerb

Mit Mitteln der Deutschen Postcode Lotterieunterstützen wir im Rahmen des Projekts „Lebendige Flüsse“ 2023 und 2024 drei Rückbauten von Querbauwerken in ganz Deutschland. Für jeden Rückbau stellen wir dafür bis zu 30.000 Eurozur Verfügung. 

Wie Sie auf diese Mittel zugreifen können? Ganz einfach!

Alle Informationen sind hier zu finden: www.wwf.de/themen-projekte/projektregionen/fluesse-bayern/dam-removal/werden-sie-flussbefreier

Der Trailer des Wettbewerbes können Sie hier ansehen: www.youtube.com/watch?v=NfpAe2LHSKw

Neues Netzwerk stärkt den Gewässerschutz in allen Berliner Bezirken

wassernetzberlinIm Rahmen einer durch die GRÜNE LIGA Berlin organisierten Auftakt-veranstaltung gründen heute die Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz (BLN), BUND Berlin, GRÜNE LIGA Berlin, Museum für Naturkunde Berlin, NABU Berlin und a tip:tap das Wassernetz Berlin. Das zivilgesellschaftliche Netzwerk setzt sich bis 2026 beispiellose Ziele, um die dringende Verbesserung der Wasserläufe, Seen und des Grundwassers in der Stadt voranzubringen.

Das Wassernetz ist die Antwort auf die zunehmende Wasser- und Biodiversitätskrise in Berlin: Alle untersuchten Fließ- und Stillgewässer sind verbaut, verunreinigt oder trocknen aus. Über 50% von ihnen weisen einen ökologisch unbefriedigenden bis schlechten Zustand auf. „Wir haben unsere Kräfte gebündelt, damit der Gewässerschutz in Berlin Priorität erhält und sichtbare Fortschritte sich stadtweit einstellen,“ sagt Manfred Schubert, Geschäftsführer der BLN, die das Projekt trägt.

Weiterlesen ...

Termine

Ökomarkt am Kollwitzplatz
09 Februar 2023
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin
RepairCafé Freital
09 Februar 2023
17:00 - 20:00
August-Bebel-Straße 3. 01705 Freital
Ökomarkt am Kollwitzplatz
16 Februar 2023
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin
Naturmarkt Tharandter Wald
18 Februar 2023
09:00 - 13:00

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Themen & Projekte Wasser Aktuell LEAG lässt offenbar absichtlich Kohle ungenutzt, um Tagebaue nicht zu verkleinern