Wohnen
Neue Datenbank zu Wohnberatungs-, Vermittlungs- und Förderangeboten online
UNverkäuflich!
Dieser Wald ist der Kohlegrube im Weg
Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Wasser
Europas letzte wilde Flüsse retten!
#MenschenrechtvorBergrecht
Online-Petition für ein besseres Bergrecht
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!

Neue Rohstoffkapitel in EU-Handelsabkommen – eine Bestandsaufnahme

Bild ERM.jpg Erstmals wirft eine zivilgesellschaftliche Analyse der Energie- und Rohstoffkapitel der EU-Handelsverträge einen kritischen Blick auf die sechs vorliegenden Kapitelvorschläge der EU-Kommission. PowerShift, GRÜNE LIGA, BUND, FDCL, Forum Umwelt und Entwicklung und Stiftung Asienhaus haben dazu gemeinsam eine Fallstudie herausgegeben. Die Entstehung der ERM-Kapitel wird in den Kontext der Europäischen Rohstoffinitiative eingeordnet. Ihre rohstoffpolitischen Bestimmungen werden analysiert, Folgen abgeschätzt und daraus Politikempfehlungen entwickelt.

Weiterlesen ...

Ist nicht zu fliegen Verzicht?

Flugzeug kurz vor der LandungAuf Antrag der Klimapilger hat der evangelische Kirchentag in Dortmund am 21. Juni eine Resolution angenommen, in der er unter anderem die Landeskirchen und Gemeinden auffordert, "klar zu benennen, dass Klimaschutz und Nachhaltigkeit nicht nur politische und technische Herausforderungen sind, sondern Fragen, die sich jeder auch persönlich stellen muss – ohne Verzicht unsererseits wird es nicht gehen."

Dazu ein etwas provokanter Kommentar am Beispiel des Fliegens von René Schuster

Weiterlesen ...

Auf zum HeuHoi-Camp im Osterzgebirge

Heulager im BielatalAm 6. bis 14. Juli findet in Telnice und Bärenstein das jährliche deutsch-tschechische HeuHoj-Camp statt, wie immer organisiert von der GRÜNEN LIGA Osterzgebirge. Klimaneutral geht es mit dem Fahrrad zur Wiese und mit der Sense ans Werk. Ein Fahrrad sollten die Teilnehmer dazu möglichst mitbringen. Daneben gibt es Workshops und Exkursionen, einen Filmabend und ein deutsch-tschechisches Nachbarschaftsfest. Alle Einzelheiten hier.
(Foto: Heulager im Bielatal, GL Osterzgebirge)

Ressourceneffizienz: Ministerium befragt Bürger*innen

Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium rufen vom 12. Juni bis zum 16. Juli die Bürger dazu auf, über die Fortschreibung des Deutschen Ressourceneffizienzprogramms mitzudiskutieren. Deutschland hat, auch im internationalen Vergleich, einen hohen Bedarf an Rohstoffen. Pro Jahr werden mehr als 44 Tonnen fossile Energieträger, Mineralien, Metalle und Biomasse pro Kopf genutzt – mit zum Teil erheblichen negativen Umwelteffekten. 2012 wurde das Deutsche Ressourceneffizienzprogramm „ProgRess“ verabschiedet. Alle vier Jahre berichtet die Bundesregierung über den Fortschritt des Programms und entwickelt das Programm unter Beteiligung gesellschaftlicher Akteure weiter. 2015 wurde dazu erstmals ein Online-Bürgerdialog durchgeführt. Ideen und Anregungen zur Weiterentwicklung von ProgRess für den Bericht 2020 können Bürgeri*innen vom 12. Juni bis zum 16. Juli auf der Online-Plattform www.gespraechstoff-ressourcen.de einbringen. Grundlage des Online-Dialoges sind Anregungen und Maßnahmenvorschläge, die rund 300 Bürger*innen im Mai in Bürgerwerkstätten in Erfurt und Ludwigshafen sowie in einer Jugendwerkstatt in Hannover entwickelt haben.

Termine

Ökomarkt am Kollwitzplatz
18 April 2024
12:00 - 19:00
Kollwitzplatz, Prenzlauer Berg, Berlin
Arbeitskreis für urbane Lebensraumgestaltung
18 April 2024
17:00 - 19:00
Filzkurs „Blumenwiese“
18 April 2024
17:00 - 19:00
Gustav Landauer – Eine prägende Persönlichkeit der frühen Moderne – Vortrag
18 April 2024
19:30 -

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Themen & Projekte Wasser Nitrateinträge durch Landwirtschaft weiterhin großes Problem