Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFest-Tour 2019
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative gestartet

Unsere archivierten Beiträge

DNR: Privatisierung der BVVG untergräbt Naturschutzziele der Bundesregierung

Deutscher Naturschutzring fordert sofortigen Verkaufsstopp für BVVG-Flächen in Naturschutzgebieten und Überschwemmungsgebieten

Der Deutsche Naturschutzring, in dem auch die GRÜNE LIGA Mitglied ist, fordert einen sofortigen Verkaufsstop von bundeseigenen Naturschutzflächen durch die BVVG (Bodenverwertungs- und verwaltungsgesellschaft)! Aktuell werden sehr viele Flächen verkauft, die für den Hochwasserschutz, vor allem nach der Flutkatastrophe diesen Jahres, dringend benötigt werden. Auch die Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie wird dadurch gefährdet.

"Im Zweifelsfall müssen die jetzt privatisierten Flächen für spätere Hochwasserschutzprojekte mit viel Geld zurückgekauft oder die heutigen Käufer entschädigt werden", so der Vizepräsident des Deutschen Naturschutzrings Leif Miller.

Daher fordern GRÜNE LIGA und DNR, Flächen in Naturschutz- und/oder Überschwemmungsgebieten sofort von der Privatisierung auszuschließen.

Im Anhang an diese Kurzmeldung finden Sie das schriftliche Statement des Deutschen Naturschutzrings (PDF, 0,6kB)

Termine

Unser Boden im Klimawandel: Nährstoffversorgung und Wasserspeicher
05 März 2020
16:00 - 19:30
Umwelzbildungszentrum Kienbergpark, Gottfried-Funeck-Weg, 12683 Berlin-Biesdorf
Mitgliederversammlung der GRÜNEN LIGA
28 März 2020
10:00 - 18:00
Berlin
Waldspaziergang im Lausitzer Braunkohlerevier
19 April 2020
13:30 -
WEltweiter Klimastreik
24 April 2020

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Aktuell Pressemitteilung DNR: Privatisierung der BVVG untergräbt Naturschutzziele der Bundesregierung