Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFest-Tour 2019
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative gestartet
×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/tl_files/aktuell/news_energierebellion.png'

Unsere archivierten Beiträge

Jahrestag 30 Jahre Tschernobyl: Förderung 20 neuer Projekte zur Nutzung Erneuerbarer Energie in Weimar - Filmvorführung und Podiumsdiskussion am 11. Mai

Das Kino "mon amie" in Weimar lädt am 11. Mai um 19 Uhr zum Themenabend mit Podiumsdiskussion rund um das Thema erneuerbare Energien.

tl_files/aktuell/news_energierebellion.png

Am 30. April 2016 findet in ganz Deutschland der diesjährige Tag der Erneuerbaren Energien statt, der Gedenktag an die Reaktorkatastrophe vor 30 Jahren in Tschernobyl. Der Tag der Erneuerbaren Energien ist eine Initiative, in der die praktische Nutzung der erneuerbaren Energien in vielen Einzelaktionen besonders im Mittelpunkt steht. Die Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs-GmbH stellt im Rahmen ihres Ökostrom-Modells jährlich mindestens 10.000 Euro für die Förderung der regenerativen Energieerzeugung vor Ort zur Verfügung. In Kooperation mit der Stadt Weimar und der GRÜNEN LIGA Region Weimar e.V. werden damit neben privaten Photovoltaikanlagen auch Anlagen zur Nutzung von Solarthermie und Geothermie oder Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, wie beispielsweise Mini-BHKWs, unterstützt. Einmalig am Ökostrommodell der Stadtwerke Weimar bleibt, dass Gewinne aus dem Ökostromverkauf an Bürgerinnen und Bürger zurückfließen, die in Weimar neue Anlagen errichten. Damit fördern Bezieher von "WeimarStrom Öko" die lokale und dezentrale Erzeugung regenerativer Energie.


"Power to Change" Chancen und Risiken der Energiewende
Was mit der ersten Ölkrise begann, durch Tschernobyl erneut in den Fokus geriet und nicht zuletzt durch die Reaktorkatastrophe von Fukushima 2011 verstärkt im Bewusstsein der Gesellschaft angekommen ist: die unmittelbare Notwendigkeit verstärkt erneuerbarer Energien nutzen zu müssen. Mit Blick auf die Diskussionen über Windkraft- und Biogasanlagen, Braunkohleabbau sowie alte und neue Atomanlagen in europäischen Nachbarländern zeigt sich aber auch das Spannungsfeld, in dem sich Politik, Verwaltung, Wirtschaft sowie Bürgerinnen und Bürger bewegen.


In diesem Spannungsfeld bewegen sich auch die Protagonisten im Film "Power to Change", den das kommunale Kino "mon ami" am 11. Mai um 19:00 Uhr in Zusammenarbeit mit der GRÜNEN LIGA Region Weimar e.V. und der Stadt Weimar zeigt. Im Anschluss daran soll über die Möglichkeiten und Chancen aber auch Probleme der Energiewende diskutiert werden. Eingeladen dazu sind:


Dagmar Everding, Professorin für dezentrale Strukturen und Systeme an der FH Nordhausen,
Matthias Golle, Vorstandsmitglied der Energie in Bürgerhand Weimar eG,
Ulrich Wieland, Mitglied der GRÜNEN LIGA, der die Energiewende mittels energieautarkem Haus und Elektroauto persönlich lebt,
Benno Werlen, Professor für Sozialgeografie an der FSU Jena und Mitinitiator des "International Year of Global Understanding 2016"

Interessierte Weimarer Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen und die Veranstalter freuen sich auf eine anregende Diskussion mit Ihnen.

Termine

Unser Boden im Klimawandel: Nährstoffversorgung und Wasserspeicher
05 März 2020
16:00 - 19:30
Umwelzbildungszentrum Kienbergpark, Gottfried-Funeck-Weg, 12683 Berlin-Biesdorf
Mitgliederversammlung der GRÜNEN LIGA
28 März 2020
10:00 - 18:00
Berlin
Waldspaziergang im Lausitzer Braunkohlerevier
19 April 2020
13:30 -
WEltweiter Klimastreik
24 April 2020

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Aktuell Pressemitteilung Neuer Alligator erschienen