Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFeste
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!
Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative gestartet

Unsere archivierten Beiträge

Für eine europäische Agrarwende – für ein Living Land

Europas Agrarsystem funktioniert nicht mehr, es zerstört Klima und Umwelt und lässt unsere ländlichen Regionen im Stich. Teilen Sie der Europäischen Kommission mit, dass es an der Zeit ist für eine radikale Reform der Europäischen Agrarpolitik, damit wir unsere Natur und unsere eigene Gesundheit schützen, und unseren Landwirtinnen und Landwirten helfen können. Erheben Sie jetzt Ihre Stimme!

Europas Agrarsystem funktioniert nicht mehr, es zerstört Klima und Umwelt und lässt unsere ländlichen Regionen im Stich. Teilen Sie der Europäischen Kommission mit, dass es an der Zeit ist für eine radikale Reform der Europäischen Agrarpolitik, damit wir unsere Natur und unsere eigene Gesundheit schützen, und unseren Landwirtinnen und Landwirten helfen können. Erheben Sie jetzt Ihre Stimme!

Die Europäische Kommission bereitet derzeit die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU (GAP) vor. Damit wird die Zukunft des europäischen Nahrungsmittel- und Agrarsystems entscheiden. Die Kommission hat zu diesem Zweck eine öffentliche Konsultation gestartet, an der jeder teilnehmen kann. Um Ihnen die Teilnahme zu erleichtern, laden wir Sie ein mit den folgenden Antworten und der Hilfe unseres Tools an der Konsultation teilzunehmen. Ihr Name, Ihre E-Mail Adresse (wird anonym bleiben) und diese Antworten werden direkt an die Europäische Kommission übermittelt.

Erheben Sie jetzt Ihre Stimme für Living Land

Lesen Sie die Fragen und Antworten zur Zukunft der GAP.

Termine

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Aktuell Pressemitteilung Völlig unzureichende Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie