Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFest-Tour 2019
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Jetzt Fördermitglied werden!
Und gratis ein Buch mit Umweltkarikaturen von Freimut Woessner erhalten.
30 Jahre GRÜNE LIGA

Unsere archivierten Beiträge

Filter
  • 50 Toiletten auf dem Washingtonplatz

    Die AG Wasser des Forums Umwelt und Entwicklung (FUE) fordert mit dem Motto "100.000 zukunftsfähige Toiletten machen Schule" eine eine Verbesserung der sanitären Einrichtungen weltweit. Untermalt wird diese Forderung durch eine öffentliche Sitzung, in welcher Sie ihr Positionspappier übergeben. Die GRÜNE LIGA unterstützt diese Aktion.
  • Bahnprivatisierung aufgeben

    Das Bündnis Bahn für Alle fordert, dass das Ziel der Bahnprivatisierung nicht verschoben, sondern aufgegeben werden soll. Die Verschleuderung von Millionenbeträgen muss ein Ende haben.
  • Kein Patent auf Tomaten

    Im Europäischen Patenamt (EPA) steht eine Entscheidung zum Patent EP 1211926, "wrinkled tomato", an. Bis zum 31. Oktober 2008, besteht die Möglichkeit Widerspruch gegen dieses Patent einzulegen. Die GRÜNE LIGA unterstützt dieses Vorhaben.
  • Vorsicht vor Schummelstrom

    Das Bündnis Atomausstieg selber machen warnt vor vemeintlichem Ökostrom der Atomkonzerne und setzt sich für einen Stromwechsel zu einem unabhängigen Ökostromanbieter ein.
  • Volksbegehren "Keine neuen Tagbaue"

    Am 10.10.2008 startete das brandenburger Volksbegehren gegen Braunkohletagebaue. Die GRÜNE LIGA unterstützt dieses Begehren und damit den Braunkohleausstieg.
  • Belebte Bäume gegen den Havelausbau

    Das Aktionsbündnis gegen den Havelausbau lädt am Sonntag, dem 12. Oktober 2008, zu einer Kunstaktion ein, bei der hundert von Wolfgang Schmidt hergestellte Havelmänner beziehungsweise Havelfrauen an die bedrohten Bäume an der Havel gebunden werden sollen.
  • RWE will Atomkraftwerk in Erdbebengebiet bauen

    Trotz der Sicherheitsbedenken vieler Umweltverbände und des ehemaligen Leiters der bulgarischen Atomaufsicht unterstützt RWE das Projekt "Belene": den Bau eines Atomkraftwerks in einer Erdbebenregion im Norden Bulgariens. Für Atomausstieg selber machen ist dies ein weiterer Grund, für den Wechsel zu Ökostrom zu werben.
  • Bahnbörsengang aussetzen

    Die unterzeichnenden Verbände und Einzelpersonen von "Bahn für alle" fordern vom Eigentümer der Deutschen Bahn AG ein mindestens halbjähriges Aussetzen der Teilprivatisierung der DB AG. Die GRÜNE LIGA unterstützt diesen Aufruf.
  • BahnCard50-Rabatt für Börsianer

    Mit dem Börsengang der Bahn kommen neben den geschätzten vier Milliarden Mindereinnahmen weitere Risikofaktoren in Milliardenhöhe auf den Steuerzahler zu. Das Bündnis "Bahn für alle", dem auch die GRÜNE LIGA angehört, sieht hierin eine Verschleuderung von öffentlichem Eigentum.
  • CO2 vermeiden statt verpressen

    Bei einem Gas-Unfall in einer Lackfabrik in Mönchengladbach sind am 16.08.08 107 Menschen verletzt worden. Nach Ansicht der GRÜNEN LIGA wird der CO2-Unfall von Mönchengladbach nicht ohne Wirkung auf die Diskussion um die Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid aus Kohlekraftwerken bleiben.
  • GRÜNE LIGA mit neuen Grundsätzen zu Energie und Klima

    Am 15. März 2008 beschloss die Mitgliederversammlung die Grundsätze der GRÜNEN LIGA zum Themenkomplex Energie/Klima, sie traten mit von den Mitgliedern gewünschten Ergänzungen durch Beschluss des Bundessprecherrates vom 11. Juli 2008 in Kraft.
  • Ausstellungseröffnung

    Renaturierung, biologische Durchgängigkeit, Kooperation - Wege zum guten Zustand der Gewässer: Das sind die Themen, denen sich die neueste Ausstellung der GRÜNEN LIGA widmet.
  • Stromwechsel gegen Volksverdummung!

    Das Aktionsbündnis "Atomausstieg selber machen" ruft Stromkunden dazu auf, die "Propagandaoffensive der Atomgemeinde für die großen Konzerne so teuer wie möglich zu machen" - Mit Stromwechsel für Energiewende und Atomausstieg demonstrieren - Argumentationsarmut der Propaganda aufdecken.
  • Völlig unzureichende Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie

    Am 29.5.08 werden die Senatorinnen Lompscher und Junge-Reyer die Lärmminderungsplanung für Berlin vorstellen. Die GRÜNE LIGA begrüßt die fahrradfördernden Maßnahmen, die in der Lärmminderungsplanung für Berlin vorgestellt werden. Allerdings ist die Einschränkung auf vier Teilstraßen völlig unzureichend.
  • Krach macht krank

    Anlässlich des morgigen "Tags gegen Lärm" fordert die GRÜNE LIGA die Kommunen auf, ihre Verpflichtung zur Mitwirkung der Bevölkerung bei der Umsetzung der Umgebungslärmrichtlinie ernst zu nehmen.
  • Kommunale Verantwortung im UN-Jahr der sanitären Grundversorgung 2008 stärken

    Der deutsche Bundestag hat einstimmig die Ausrufung des UN-Jahrs der sanitären Grundversorgung begrüßt. Wie kann Deutschland seine Verantwortung für die Umsetzung des Menschenrechts auf Wasser, das auch das Recht auf sanitäre Basisversorgung einschließt, wahrnehmen? Die Entwicklungsorganisation FIAN, der Umweltverband GRÜNE LIGA, die Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft, die Gewerkschaft ver.di und Women in Europe for a Common Future sprechen sich gemeinsam für eine starke, ressourcenschonende kommunale Wasserwirtschaft aus.

Termine

"Wir haben es satt" - Demo in Berlin
18 Januar 2020
12:00 - 17:00
Auftakt am Brandenburger Tor, Berlin
FlussFilm beim Soup´n´Talk
18 Januar 2020
16:00 - 19:00
Heinrich Böll Stiftung – Schumann Straße 8, 10117 Berlin
FlussFilmFest in Berlin (Kino Moviemento)
19 Januar 2020
18:00 - 23:00
Kino Moviemento – Kottbusser Damm 22, 10967 Berlin.
30. Jubiläum der GRÜNEN LIGA in Berlin
07 Februar 2020
18:00 - 23:00

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig

Aktuelle Seite: Startseite Archiv Aktuell Pressemitteilung Programm für den Ausstieg aus der Autogesellschaft - Bündnis „Bahn für Alle“ fordert Verkehrswende und Umstieg - JETZT