Gesteinsabbau
Wir vernetzen Initiativen gegen den Raubbau an oberflächennahen Rohstoffen
Braunkohle
Wir kämpfen für den rechtzeitigen Ausstieg und ein Verbot neuer Tagebaue
FlussFilmFeste
Acht Filmfeste für den Gewässerschutz (Shakawe, Botswana von W. Uys)
Jetzt Fördermitglied der GRÜNEN LIGA werden!
Bienen und Bauern retten!
Europäische Bürgerinitiative gestartet

Unsere archivierten Beiträge

Filter
  • Fließt die Spree den Bach hinunter?

    Das Thema der Spreeverockerung und der Sulfat­einträge ist derzeit in aller Munde. Die Lebensader der Lausitz ist bedroht! Bereits der Landtag Brandenburg hat dieses Thema umfassend diskutiert. Aus Sorge um das Haupteinkommen der Region, Tourismus und Landwirtschaft, wurde das Bündnis Klare Spree gegründet, das am Donnerstag, 11.04.2013, um 19:30 Uhr zu einer Informationsveranstaltng an der BTU Cottbus (ZHG, Hörsaal A) lädt.
  • Seminarreihe "Berliner Hofgärten – Kraut und Rüben im Kiez" der GRÜNEN LIGA Berlin

    Von April bis Juni können Interessierte sich kostenlos zur Planung und praktischen Umsetzung von Hochbeeten, zur Verbesserung des Pflanzbodens, zur Pflanzung von Kräutern, Früchten und Gemüse, zum Bau einer eigenen Urlaubsbewässerung sowie zur Konzeption eines Firmengartens in der Stadt informieren und praktische Tipps für eigene Pläne in diesem Zusammenhang einholen.
  • Alternativer Geschäftsbericht der DB AG erschienen

    Heute hat das Bündnis Bahn für Alle, dem auch die GRÜNE LIGA angehört, mit einer Pressekonferenz in Berlin seinen neuen Alternativen Geschäftsbericht der DB AG vorgestellt. Da das Bündnis Bahn für Alle diesen erstmals zwei Tage vor der Bilanzpressekonferenz der Deutschen Bahn AG präsentiert, erhalten damit alle Interessierten – nicht zuletzt Bahnchef Grube selbst – ausreichend Gelegenheit, unsere einigermaßen andere Sicht auf die Performance der Deutschen Bahn AG rechtzeitig zur Kenntnis zu nehmen.
  • Wie Vattenfalls Braunkohle Ihr Trinkwasser gefährdet

    Braunkohlenbergbau führt in der Lausitz zu massiven Einträgen von Sulfat und Eisen in die Flüsse, zieht die ökologische Gewässerqualität in Mitleidenschaft und gefährdet die Trinkwasserqualität für bis zu zwei Millionen Wasserkunden im Raum Berlin und Frankfurt (Oder).
  • Weltweiter Aktionstag für Flüsse

    Anlässlich des heutigen internationalen Aktionstages für Flüsse wenden sich Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen aus dem Belo-Monte-Netzwerk gegen die Beteiligung deutscher und europäischer Konzerne und Finanzdienstleister an umstrittenen Staudammprojekten.
  • 52.545 km sind genug - Kein weiterer Fernstraßenneubau in Deutschland

    Die heutige Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über einen Bauabschnitt der Autobahn 44 nutzte das Netzwerk „Solidarische Mobilität“ für eine Aktion: AktivistInnen verschiedener Bürgerinitiativen aus ganz Deutschland gegen Fernstraßenbau demonstrierten am Vormittag mit Transparenten vor dem Gericht für den Stopp weiterer Fernstraßenprojekte in Deutschland.
  • Stuttgart 21: "Endlich die Notbremse ziehen"

    Das Bündnis "Bahn für alle" und das Kampagnenetzwerk Campact haben die Entscheidung des Bahnaufsichtsrates, trotz der Kostenexplosion an Stuttgart 21 festzuhalten, scharf kritisiert.
  • Umweltverbände appellieren an Bundesumweltminister Altmaier

    Im April 2013 verhandeln die europäischen Umweltminister über Ausrichtung und Schwerpunkte der EU-Umweltpolitik bis 2020. 22 Umweltverbände, darunter die GRÜNE LIGA e.V., haben einen Brief an den deutschen Bundesumweltminister verfasst, in dem sie diesen auffordern, eine Führungsrolle bei den Gesprächen zu übernehmen und sich für die Ziele des 7. Umweltaktionsprogramm einzusetzen.
  • Landesverband GRÜNE LIGA Berlin sucht neue/n Geschäftsführer/in

    Die GRÜNE LIGA Berlin e. V. hat mit dem Umbau ihrer Geschäftsführung begonnen. Yvonne Schulz wurde ab sofort zur stellvertretenden Geschäftsführerin bestellt. Die Stelle des Geschäftsführers wird zum 1. Oktober 2013 neu ausgeschrieben. Zukünftig wird der Landesverband GRÜNE LIGA Berlin damit von einer Doppelspitze geführt, die direkt dem ehrenamtlichen Vorstand berichtet.
  • Lärmaktionsplanung in Berlin: Jetzt gegen Lärm aktiv werden!

    Noch bis zum 22. Februar läuft der öffentliche Dialog für die Berliner Lärmaktionsplanung 2013. Die Mitwirkung bei der Weiterentwicklung der Lärmaktionsplanung ist im Online-Dialog möglich. Interessierte können auf Lärmprobleme hinweisen, Vorschläge zur Lärmminderung machen oder auch Vorschläge anderer Bürgerinnen und Bürger unterstützen beziehungsweise ablehnen. Die GRÜNE LIGA ruft zur Beteiligung am Online-Dialog der Senatsverwaltung auf.
  • Sofort das Milliardengrab Stuttgart 21 stoppen!

    Das Bündnis "Bahn für Alle", in dem verschiedene bundesweit engagierte Umweltverbände und Gewerkschaften, darunter auch die GRÜNE LIGA, organisiert sind, hat sich erneut für einen sofortigen Baustopp beim Bahnprojekt Stuttgart 21 ausgesprochen, dessen enorme Kosten von Beginn an absehbar gewesen waren und das noch immer zentrale Mängel aufweist.
  • Neuer Alligator erschienen

    Der neue Alligator ist da! Die Februar/März-Ausgabe des Mitgliederrundbriefes der GRÜNEN LIGA berichtet unter anderem von den Protesten gegen einen möglichen Austausch von russischem Uran und deutschem Atommüll.
  • Wasser ist keine Handelsware!

    Die Europäische Union hat die Privatisierung der Wasserechte beschlossen. Sollte sie das verwirklichen, könnte es langfristig zu erheblichen Preisanstiegen und Mängeln in der Wasserqualität kommen.
  • Aufruf zur "Wir haben es satt!"-Demonstration am 19. Januar in Berlin

    Die Bilanz der Agrarpolitik der letzten Jahrzehnte ist düster: In immer mehr Tierfabriken wird der Tierschutz verletzt und gefährliche Antibiotikaresistenzen entstehen. Bauernhöfe sterben und Landschaften „vermaisen“. Mehr Pestizide lassen weltweit die Bienen sterben und die Artenvielfalt nimmt rapide ab. Die Spekulation mit Lebensmitteln und Land verschärft den Hunger in der Welt. Dafür landet immer mehr Getreide im Tank statt auf dem Teller. Der Bundesverband der GRÜNEN LIGA unterstützt die Demonstration finanziell, der Landesverband Berlin wird einen Stand betreuen, GrünligistInnen treffen sich zur Teilnahme an der Demonstration um 11.45 Uhr am Hauptbahnhofausgang Washingtonplatz.
  • Neue WRRL-Info erschienen

    Der neue Rundbrief der Bundeskontaktstelle Wasser der GRÜNEN LIGA e.V. ist da! Die WRRL-Info 24 beschäftigt sich neben anderen Themen mit dem Konflikt zwischen Hochwasserschutz und Naturschutz in Sachsen.
  • GRÜNE LIGA-Mitglied Michael Bender zu Gast beim "Tagesgespräch"

    Die UNESCO hat das Jahr 2013 zum Wasserjahr ausgerufen. Michael Bender, Leiter der Bundeskontaktstelle Wasser der GRÜNEN LIGA, ist heute zwischen 9:20 und 10:00 Uhr zu Gast im WDR5 als Gesprächspartner im „Tagesgespräch“ von „Neugier genügt“. Das Gespräch kann im Livestream verfolgt und auch nach der Sendung angehört werden.
  • Aufruf zum sechsten Sternmarsch gegen neue Tagebaue am 6. Januar

    Für den 6. Januar 2013 rufen die vom Braunkohlentagebau bedrohten Dörfer nun bereits zum sechsten Mal zu einem Sternmarsch auf. In drei Gruppen laufen die Teilnehmer von den Orten Grabko, Kerkwitz und Atterwasch zu einem gemeinsamen Treffpunkt. "Wir fordern von der Landesregierung die sofortige Beendigung des Planverfahrens und eine lebenswerte Zukunft für unsere Dörfer." sagt Silvia Borkenhagen aus Grabko, eine der Organisatoren des Sternmarsches. Die Umweltgruppe Cottbus der GRÜNEN LIGA unterstützt das Anliegen.
  • Ein erfolgreiches Jahr 2013 für Umwelt- und Naturschutz

    Im Namen der GRÜNEN LIGA danke ich allen Freundinnen und Freunden - besonders den Mitgliedern - für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit und den Spenderinnen und Spendern für die rege Unterstützung. Ich wünsche allen ein erfolgreiches Jahr. Engagieren Sie sich mit uns gemeinsam weiter für eine umfassende Ökologisierung der Gesellschaft, für Natur und Umwelt. Katrin Kusche, Bundesgeschäftsführerin GRÜNE LIGA e.V.
  • Bäume statt Böller – 100 Jahre Natur statt zehn Sekunden Effekt

    Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern und die GRÜNE LIGA e.V. laden erneut zum Jahreswechsel mit "grünem Gewissen" ein. Zum sechsten Mal animiert der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit dem Bundesverband der GRÜNEN LIGA zum Kauf von Waldaktien anstelle von Silvesterknallern. Statt in diesem Jahr erneut bis zu mehr als 100 Millionen Euro für Feuerwerkskörper auszugeben, sollten die Deutschen zumindest teilweise darauf verzichten und dafür in einen kleinen Beitrag für Klimaschutz und Umweltbildung investieren.
  • Deutscher Engagementpreis 2012 verliehen - die GRÜNE LIGA gratuliert Jürgen Ludwig

    Das Bündnis für Gemeinnützigkeit verlieh zum Tag des Ehrenamts am 5. Dezember den Deutschen Engagementpreis 2012 in sechs Kategorien. Der Deutsche Engagementpreis 2012 in der Kategorie Einzelperson ging an Jürgen Ludwig aus Thüringen. Der 70-Jährige erhielt die Auszeichnung für sein langjähriges erfolgreiches Engagement in der Interessengemeinschaft Stadtökologie Arnstadt, die Mitglied im Netzwerk GRÜNE LIGA ist. Die GRÜNE LIGA gratuliert herzlich und dankt Jürgen Ludwig für sein jahrelanges Engagement.

Hier Rundbrief abonnieren

alligatorgruenundbissig